Feldkirchen Wetter

Do, 21.09.2017

Wetter Feldkirchen in Kärnten

16°

Windrichtung: Suedost
Windgeschwindigkeit: 1 km/h

Die nächsten Termine

 

Albumübersicht

  Farbenfest in der Volksschule Glanhofen
Die Kinder der Volksschule Glanhofen luden gemeinsam mit ihren Lehrern zum bunten Farbenfest. Jede Klasse suchte sich eine Farbe aus. Dann gestalteten die Schüler Malereien, bereiteten Gedichte, Dekoration, Sprüche, Lieder und sogar Rapmusik vor, die an diesem Abend präsentiert wurden. Beim krönenden Abschluss vereinten sich alle Farben zu einem bunten Ganzen. Volksschul-Direktorin Elfriede Stückler: „Wir wollen damit zeigen, dass die farbigen Seiten des Lebens stärker sind, als die grauen. Und dass die Kinder die Farben unseres Lebens sind, denn sie machen es bunt!“ Mit positiven Energien und einem Lächeln im Gesicht unterhielt man sich bestens beim Grill-Buffet des Elternvereines.

Bild: pixelworld.at
  Fest der Sinne in der VS Radweg
Im Rahmen ihres Abschlussfestes lud die Volksschule Radweg zu einem Tag der Sinne. Im Sinnesgarten erforschten und schulten SchülerInnen wie Eltern ihre Sinneswahrnehmung im Hören, Riechen, Schmecken, Fühlen und Sehen. So erfuhr man beispielsweise, wie sich der Sommer anfühlt, indem man in einen Sack griff, der mit frischem Heu gefüllt war. Oder, wieder Sommer schmeckt, als man in Zitronen und Orangen biss. Nach dem sinnesreichen Erlebnis wurde noch getanzt, ein Schauspiel aufgeführt und ein Gedicht über die Sinne vorgetragen. Mit Freude bei Sport, Spiel und Plantschbecken klang der Nachmittag aus. Der Elternverein lud auch zu einem geschmacklichen Erlebnis mit Grillerei & Co. Adabei: Schöller-Eismann Bgm. Martin Treffner mit leckerem Eis, StR Andreas Fugger, Pflichtschulinspektorin PSI Barbara Bergner, Schulamtsleiterin Melitta Harnisch uva. Volksschuldirektorin Elfriede Stückler: „Ein netter Schulausklang mit Kindern, Eltern, Familie, Freunden und den angehenden Schulkindern!“

Bild: pixelworld.at
  Kinderspielzeugbörse
Letzten Samstag fand die Kinderspielzeugbörse in der Innenstadt von Feldkirchen statt – veranstaltet von der Aktionsgemeinschaft unter Initiator Obmann Heinz Breschan und der Stadtgemeinde Feldkirchen mit Bürgermeister Martin Treffner.
Unter dem Motto „Spielzeug raus – Taschengeld rein“ sorgte dieser Tag bei dem einen oder anderen Jungverkäufer für „reiche“ Einnahmen. An die 20 Kinder versuchten nicht mehr gebrauchte, aber noch gut erhaltene Spielwaren dem nächsten Besitzer schmackhaft zu machen. Top: Belohnt wurden die tüchtigen Knirpse mit einem Eis, gesponsert vom „Café Milo“.

Bild: pixelworld.at
  Acoustic Festival im Amthof
Heuer ging das zweite Acoustic Festival vor bzw. im Bamberger Amthof über die Bühne. Veranstaltet wurde das Summer-Festival vom kultur forum amthof.
Als Headliner stand Sänger und Songwriter James Cottriall on Stage und präsentierte sein neues Album. Doch auch die Vorgruppen kamen an, wie Stefan Thaler, der schon am Donauinselfest und beim Nova Rock spielte und gefühlvolle Pop-Rock Balladen zum Besten gab. Weiters: „Listen to the Music“, die Lokalmatadore, deren Reportoir von Jazz und Rock über Blues und Country bis hin zu Alternative reichte und schließlich Manouchnig, eine neue Formation, die Soul-, Rock- und Popsongs mit Gypsy-Swing verband.

Bild: pixelworld.at
  Trinkwassertag 2017
Über 100 Schülerinnen und Schüler fanden sich Freitag am Gelände des Friedhof-Parkplatzes ein, um etwas über das kostbare Nass zu lernen. Wasserreferent Vizebgm. Siegfried Huber eröffnete seine faszinierende Führung mit den treffenden Worten: „Ohne Wasser gibt es kein Leben“. Dann ging es los: Es wurde der ausgestellte Lader inspiziert, das eingesetzte Material begutachtet sowie Verteiler und Rohrsysteme der Firma Hawle – welche in Feldkirchen zum Einsatz kommen – unter die Lupe genommen. Ein Fußmarsch führte die Jugend zum Tiebelpark, wo Wasserreferent Siegfried Huber allerhand Wissenswertes über das Projekt (Ausbau, Umbau, Hochwasserschutz usw.) berichtete und interessierte Fragen beantwortete. Auf besonderes Interesse stieß auch die Fisch-Aufstiegshilfe. Damit können Fische Hindernisse in der Tiebel leichter überwinden. Für ältere Schüler stand zusätzlich eine Besichtigung des Tiefbrunnens mit Wassermeister Werner Drolle am Programm. Im Anschluss stärkten sich die wissensdurstigen Schüler bei Saft und Wurstsemmel. Zum Abschied gab es noch ein heimisches Bäumchen zum Hegen & Pflegen und.

««« ««  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | [...]  »» »»»